Amstettener Squares Workshop

                                      Vorschau 2018:   Termin 10. / 11. März!  (das 4. Wochenende nach Aschermittwoch)

Rückblick:

Bereits 2001 entstand die Idee, sich neben den norddeutschen Vierpaartänzen auch mit englischen Volkstänzen auseinanderzusetzen. 4 Paare versuchten ein Programm auf die Beine zu stellen. Doch um ein Wochenendseminar zu bestreiten, war das zu wenig. Die zündende Idee entstand erst, nachdem das Tanzleiterpaar ein Seminar für Mozarttänze bei Verena Brunner besucht hatte.

Von 2007 bis 2012 fand das sogenannte „Squares Workshop“ in Amstetten-Waidahammer statt. Auf Anhieb konnten 3 Kreise gefüllt werden, im Jahr darauf waren es bereits 4 Kreise (32 Personen). Wir konnten daher auch einen zweiten Referenten engagieren, was natürlich eine Erweiterung des Programms bedeutete. 2011 fand dieses Wochenend-Seminar zum 5. Mal statt. 7 Teilnehmer hatten alle 5 in ununterbrochener Reihenfolge besucht und wurden mit einer Urkunde geehrt! Langsam entstand ein Stammpublikum, was zur Folge hatte, dass 2012 das Seminar binnen 5 Wochen ausgebucht war. Deshalb versuchten wir einen 2.Termin anzubieten, für den sich dann noch 2 Kreise meldeten. Zwei Wochenenden hintereinander neben einer anstrengenden beruflichen Tätigkeit fand der Leiter dann doch zu anstrengend und es musste für 2013 ein größeres Lokal gefunden werden. Dies gelang in Stephanshart in Gh. Moser und für 2014 im Gh. Sandhofer im Stadtgebiet Amstetten.

Zum Namen und dem Programm:

Unser Programm beinhaltet Vierpaartänze aus England, Norddeutschland und dem höfischen Bereich des 18. Jahrhunderts. In England bezeichnet man solche Tänze als „Squares“ und so kamen wir zu diesem Namen, nicht zu verwechseln mit den amerikanischen Square-Dances.

Der zweite Schwerpunkt sind Gassentänze, in England „Longways“ genannt, sowohl diese als auch höfische, die von den Anglaisen, Francaisen bis zu Quadrillen reichen.

Die Referenten:

Der Leiter Steve Banner ist Brite, lebt seit 1982 in Österreich und hat die österreichische Ausbildung für Volkstanzleiter absolviert. Mit diesem Seminar hat er sich seinen lang gehegten Wunsch erfüllt, auch englische Volkstänze unters Volk zu bringen. Ein Lieblingsthema für ihn sind dabei Playford- und Mozarttänze!

2009 bis 2011 haben wir auch unseren Volkstanzfreund Dr.Manfred Gemkow engagiert. Er beschäftigt sich intensiv mit den bayrischen Francaisen und hat darüber auch seine Dissertation geschrieben. Eine von ihm erforschte, aus dem Allgäu stammende, stellte er uns 2011 vor, nachdem er uns 2010 die Münchner Francaise beigebracht hatte. 2012 vermittelte er uns mehrere, hervorragend zum Gesamtkonzept passende Tänze u.a. aus der Schweiz und Wales, GB.

seeon1 < Verena Brunner, links  gruppe01.jpg (310857 Byte) 

Für 2013 ist es uns gelungen, unsere Tanzmeisterin Verena Brunner aus Salzburg einzuladen. Sie unterrichtet Historischen Tanz, hat ein Buch über Tänze der Mozartzeit mit Tanzbeschreibungen des 18. Jahrhunderts zur Tanzmusik von W.A. Mozart herausgegeben und dazu auch eine CD mit der Salzburger Hofmusik eingespielt. Sie beschäftigt sich u.a. auch intensiv mit den englischen Playford-Tänzen.

2014 war wieder ein voller Erfolg, zum dritten Mal mit 6 Vierpaarkreisen. Tess Parker ergänzte unser Programm mit einigen schottischen Tänzen. Die 48 Teilnehmer waren voll begeistert und bestärkten uns in dem Plan, diesen Workshop ins Seminarhotel Schloss Zeillern zu verlegen. Es bedeutet jedoch, den zeitlichen Ablauf von Freitag Abend bis Sonntag Mittag zu planen, weil das Hotel nur auf diese Weise den günstigen Seminartarif anbieten kann. Dies hatte jedoch andererseits den Vorteil, dass am Samstag Nachmittag eine längere Freizeit angeboten werden konnte.

2015 war mit 48 Teilnehmern im Schloß Zeillern und weiteren 16 Teilnehmern 6 Wochen später am Kollmitzberg ein sehr erfolgreiches Jahr. Für Zeillern konnten wir Dr. Manfred Gemkow abermals als 2. Referenten gewinnen; er hielt sogar eine zusätzliche Einheit für jene, die statt Freizeit lieber tanzen wollten am Samstag Nachmittag. Im Gh. Alpenblick konnten wir buchstäblich mit den Alpen zu unseren Füßen tanzen und freuten uns, dass wir damit bereits das 10. Squares Workshop veranstaltet hatten!

2016 konnten wir am Kollmitzberg 39 Teilnehmer begrüßen. Die Zahl 40 wurde abwechselnd durch die Referenten ergänzt. Auf Grund des frühen Termins fürchteten wir schon, dass sich viele abschrecken lassen könnten. Der Wettergott hatte jedoch ein Einsehen. Trotzdem das zuvor herrschende Frühlingswetter umgeschlagen hatte, erlebten wir herrliche Stimmungen und Fernblicke in die Alpen und das Donautal. Tänzerisch war die Abwechslung groß, Steve lehrte uns mehrere Dreipaartänze neben dem üblichen Programm und Verena leitete uns souverän durch alle 5 Figuren der Fledermausquadrille nach Ellmayer, nebst einigen der beliebten Mozarttänzen.: Siehe unten.

2017 war das Seminar mit 6 Kreisen ausgebucht, ebenso alle Zimmer im Gh. Alpenblick vergeben. Aus organisatorischen Gründen fand es diesmal ausnahmsweise das 1. Wochenende in der Fastenzeit statt! Es ist uns gelungen, Herrn Alan Davies aus England als 2. Referenten zu gewinnen. Er ist Spezialist für Playfordtänze und langjähriger Tanz- und Seminarleiter sowohl in England als auch in Deutschland und anderen Ländern. Das Wetter bescherte uns herrliche Fernsicht, so konnten wir die besondere Lage des Saales voll erleben. Der Blick reicht vonm Schneeberg/Rax-Gebiet bis zum Traunstein. In der Mitte thront der Ötscher, unterhalb liegen malerische Dörfer, Vierkanthöfe und die Auen der Donau. Jenseits der Donau schweift der Blick zu den Hügeln des Mühlviertels und kehrt schließlich zum Ausgangspunkt eines Themenweges zurück.

2018: Findet am 10/11. März statt.


Organisation:

Sissy Banner hat diese etwas komplizierte Aufgabe übernommen. Die Teilnehmerzahl muss durch 8 teilbar sein. Daher kann eine Zusage immer erst gegeben werden, wenn ein Vierpaarkreis voll  ist. Bis jetzt ist das auch perfekt gelungen. Durch eine Reserveliste konnten auch Ausfälle im letzten Moment noch ausgeglichen werden. Den „Reservisten“ sei Dank!

Kontakt:

vorzugsweise, wer kann, bitte per e-mail: sissy@s-banner.at 

ansonsten per Telefon: Festnetz 07472 61357 (und in dringenden Fällen 0664 73152127 <Steve> oder per Post: 3300 Amstetten, Ödhofstr. 18

Flyer 2018                                  Ausschreibung 2018                Anmeldung

Seminarunterlagen 2017            Tanzliste 2017                       Fotos

Link: Gh. Alpenblick